Meine große Liebe...


Meine große Liebe gehört natürlich meiner Frau Renate, die ich schon im Alter von 15 Jahren kennen lernte.

Renate am Tag unserer Verlobung
im April 1968

Renate im Sommer 2007
in unserem Garten


Zunächst trafen wir uns "zufällig" an der Grenze der elterlichen Gärten, später verabredeten wir uns zum Kino, spazieren gehen usw. -
Am 23. Mai 1969 heirateten wir.



...und meine heimliche Liebe

Meiner verstorbenen Hündin Centa gehört meine heimliche Liebe.

Centa, 8 Wochen alt   

Centa auf ihrem Lieblingsplatz in der Couchecke


Unsere Kleine Münsterländerin Centa war über 16 Jahre unser Familienmitglied. 
Sie hatte einen ausgeprägten Jagdinstinkt, weshalb auch eine konsequente Erziehung notwendig war. Hatte sie im Wald aber einmal eine frische Spur aufgenommen, war es mit der Erziehung vorbei. Nur das Krachen im Unterholz und der typische Hetzruf verrieten uns dann, wo sie gerade war. Wir steckten dann die Leine ein und gingen ganz unbefangen weiter. Wir hatten keinen Hund, der wilderte...
So ausgelassen sie draußen auch war, im Haus war sie ganz ruhig. Stundenlang konnten Püppi und ich zusammen schmusen, sehr zum Leidwesen von Renate.
Ob wir uns noch einmal einen Hund anschaffen ist ungewiß. Zur Zeit genießen wir die Unabhängigkeit, die mit einem Hund nur teilweise möglich ist. Besonders denken wir da an spontane Reisen. Mit einem Hund ist die Auswahl des Quartiers doch sehr eingeschränkt.

Zurück zur Startseite