Mein Lieblingsgedicht


 

Wie es dazu kam:

Meine Mutter Paula hat schon als Kind gerne Gedichte aufgesagt, so auch das untenstehende, das sie von ihrem Vater lernte.

Selbst im stolzen Alter von 95 Jahren kann Mutti noch viele Gedichte auswendig.

Gerne stelle ich hier demnächst noch mehr aus Mutters reichhaltigem Repertoire vor.

Jedes Jahr zu Weihnachten, wenn unsere Familie zusammen ist, bitte ich Mutti, das Gedicht 
"Der vergessene Kürassier" aufzusagen, und jedes Jahr schmunzelt die ganze Festgemeinschaft am Ende des Vortrages.

Darum soll dieses Gedicht hier einen ganz besonderen Ehrenplatz erhalten.


Meine Mutter Paula ist im Februar 2009
im Alter von 96 Jahren gestorben.

 

Der vergessene Kürassier

(etwa Mitte 18. Jahrhundert)

Frau Gräfin X vom nahem Städtchen

hat immer Pech mit ihren Mädchen.

Kaum trifft sie eine gute Wahl.

Pauline, ihre jetz'ge Stütze,

höchst ungeschickt und dumm wie Grütze,

setzt allem noch die Krone auf.

Zerbricht sie Teller, Schüsseln, Tassen,

dann sagt Pauline ganz gelassen:

"Das rührt noch von Hermine her!",

so nämlich lautete der Name

der abgelösten Küchendame.

Pauline hatte nie Malheur.

 

Einst war Frau Gräfin X von Gottes Gnaden

zu der Frau Landrat zum Tee geladen.

"Pauline", sagt sie, "ich empfehle

jetzt Haus und Feuer deiner Seele.

Lass niemand unterdess' ins Haus."

Kaum war sie um die nächste Ecke,

da traf ein Regentropfen sie.

Des Himmels Unbill abzuwehren

beschloss sie eiligst umzukehren

zu holen einen Parapluie.

 

Pauline öffnete die Pforte

mit jenem unbefang'nen Worte:

"Ei, wer umkehrt hat kein Glück!"

Doch die Frau Gräfin eilt geschwinde

hin zu dem großen Kleiderspinde.

Sie öffnet ihn - und prallt zurück.

Denn drinnen stand ganz kerzengerade,

so grad, als ging es zur Parade,

ein riesengroßer Kürassier.

"Pauline!", rief die Frau vom Hause,

"wie kommt in diese enge Klause

der Vaterlandsverteid'ger hier?"

 

Pauline kam auch ganz geschwinde,

sah den Reitersmann im Spinde,

als wenn's ihr unbegreiflich wär'.

Dann aber sagt sie ganz gelassen:

"Der rührt noch von Hermine her,

den hat Hermine stehen lassen."

 

 

 

                                      Verfasser unbekannt

 

Zurück zur Startseite